Das Ritter Sport Museum Berlin

Sie lieben Schokolade? Sie wollten schon immer mal eine eigene kreieren und in die Welt der Schokoladengeschichte eintauchen? Dann sind sie im Ritter Sport Museum Berlin genau richtig. Im Herzen von Berlin, direkt auf der Französischen Straße nahe dem Brandenburger Tors ist das Ritter Sport Museum gelegen. Sie können bis zur U-Bahn Station Stadtmitte fahren und von dort gelangen Sie innerhalb weniger Minuten zu dem süßen Paradies. Weiterlesen

Schönste Weihnachtsmärkte in Berlin

Alle Jahre wieder steigt im November mit dem ersten Frost die Lust auf heißen Glühwein, gebrannte Mandeln und geröstete Maronen; bei eingefleischten Weihnachtsfans, die es schon gar nicht mehr abwarten können, eventuell auch schon im Oktober. Nun ist es endlich soweit! In welchem Berliner Stadtteil man sich auch gerade herumtreiben mag, ein Weihnachtsmarkt ist meistens nur einen Steinwurf entfernt. Bei diesem ganzen Weihnachtsmärkte-Wirrwarr, kann man sich schon mal rasch überfordert fühlen, wo das abendliche Glühweintreffen am besten stattfinden soll.
Wo sind die schönsten Weihnachtsmärkte in der Hauptstadt zu finden? Hier werden die fünf schönsten Weihnachtsmärkte Berlins vorgestellt, darunter drei Weihnachtsmarktklassiker und zwei alternative Varianten für Weihnachtsmarktmuffel.

Weiterlesen

Der Gendarmenmarkt – eine der schönsten Plätze in Berlin

(Foto: spinheike)

Der geschichtliche Hintergrund des Gendarmenmarktes

Der Gendarmenmarkt ist geprägt durch seine geschichtliche Entwicklung. Der Platz ist Ende des 17. Jahrhunderts entstanden und war zuerst unter einem anderen Namen bekannt. Erst 1799 wurde der Gendarmenmarkt auch so benannt und hat seitdem seinen Namen behalten. Die Namensfindung entstand durch das Garderegiment „Gens d´armes“, welches von 1736 bis 1782 auf dem Platz angesiedelt war. Weiterlesen

Die Thaiwiese Berlin im Preußenpark

Foto

Jedes Wochenende, am Sonntag, von Frühling bis Herbst tummeln sich hunderte Besucher auf der Thaiwiese Berlin im Preußenpark. Von der Haltestelle Fehrberliner Platz geht es ein Stück durch den Preußenpark in Richtung der zahlreichen bunten Sonnenschirme. Was sie auf der Thaiwiese Berlin entdecken können? Ein Flair fast wie in Asien. Zahlreiche Stände mit leckerem, exotischem Essen sind auf der Thaiwiese Berlin versammelt. Drum herum sitzen die Besucher auf ihren Picknickdecken, in Liegestühlen oder einfach auf der Wiese und genießen die Spezialitäten, quatschen oder entspannen sich von der letzten Woche. Weiterlesen

Mauerpark Flohmarkt

(Foto: Alexander Puell)

Was genau ist eigentlich der Mauerpark Flohmarkt?

Der Mauerpark Flohmarkt ist einer von unzähligen Flohmärkten in Berlin. Jedoch einer der bekanntesten. Jeden Sonntag zwischen 8:00 und 18:00 Uhr kommen hunderte Besucher in den Mauerpark. Dabei ist das Publikum ganz verschieden. Man trifft waschechte Ost-und Westberliner, Neuberliner, Studenten, Lebenskünstler, Musiker, Rentner und natürlich – wie soll es in Berlin anders sein- Touristen. Gelegen zwischen der U-Bahn Eberswalder Straße und Bernauer Straße ist der Mauerpark Flohmarkt gut zu erreichen und daher ein beliebtes Anlaufs-Ziel für Jedermann am Sonntag.

Weiterlesen

Prinzessinnengarten

Prinzessinnengarten(Foto: Assenmacher)

Der Prinzessinnengarten ist ein mobiler Garten in Berlin Kreuzberg in der Nähe der U-Bahn-Station Moritzplatz. Seit 2009 wurde die Fläche zwischen Prinzen- und Oranienstraße von engagierten Anwohnern in einen Garten für urbane Landwirtschaft gewandelt. Das besondere an diesem Garten ist, dass die Gebäude hier aus Containern bestehen, die Pflanzen sich in recycelten Tetra Paks, Reissäcken und Milchtüten befinden und somit mobil sind.

Weiterlesen

Schlesisches Tor – mitten im hippen Szeneviertel Berlin-Kreuzberg

(Foto: Arild Vagen)

Schlesisches Tor – mitten im hippen Berliner Szeneviertel Kreuzberg. Hier findet man Vielfalt an allen Ecken. Ob Aktivitäten, Partys, Restaurants oder Parks. Charmant, mulitkulti und billig. Und besonders am U-Bahnhof Schlesisches Tor findet man so einiges.

Weiterlesen

Spreefahrt Berlin

(Foto von: Okin)

Spreefahrt Berlin- der etwas andere Stadtrundgang

Vierzig Grad im Schatten und die Sonne scheint unermüdlich. Auf dem Kudamm Berlin reihen sich die Autos und mittendrin einige Sightseeing- Busse. Die Luft ist dick und das verschwitzte T-Shirt des Sitznachbarn hat seine besten Zeiten hinter sich. Eine Stadtrundfahrt die nur bedingt für Entspannung und Ruhe sorgt. Weiterlesen

Monbijoupark

Monbijoupark Berlin

Foto von: De-okin

Monbijoupark- Berlins geheime Oase

Berlin wird immer beliebter bei Menschen aus der ganzen Welt. Dadurch werden vor allem innerstädtische Bezirke zunehmend voller und lauter. Zum Glück hat Berlin einige Grünflächen, die Ruhe und Entspannung bieten. Für all diejenigen, die sich neben den kleinen netten Boutiquen an und um den Hackeschen Markt und die Oranienburgerstraße ein wenig Entspannung und Auszeit gönnen wollen, können dies im zentral gelegenen Monbijoupark. Weiterlesen

Museumsinsel in Berlin: Kultureller Touristenmagnet

Die Museumsinsel in Berlin                                                               (Foto: Andreas)

Die Lage der Museumsinsel in Berlin

Umrahmt von der Spree, liegt die Museumsinsel in Berlin mitten im Herzen der Großstadt. Vom Dom aus hat mein einen hervorragenden Blick auf die Museumsinsel, der es einem ermöglicht zu erkennen, dass die Museumsinsel in Berlin nicht nur wortwörtlich eine Insel ist. Für Touristen ist die Museumsinsel oft eine der ersten Anlaufstellen bei einem Berlin Besuch, denn in den unterschiedlichen Museen sind unzählige, atemberaubende Exponate aller Epochen der Menschheit zu bewundern.

Die Geschichte und Erbauung der Museumsinsel in Berlin

Die Bebauung der gesamten Museuminsel in Berlin hat insgesamt ein ganzes Jahrhundert gedauert. Letztendlich wurde der Bau, der von 5 unterschiedlichen Architekten durchgeführt wurde im Jahre 1930 beendet. Seit wenigen Jahren wurde die Museumsinsel in Berlin zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt, was ihre bis dahin schon große Beliebtheit nur noch weiter steigerte.

Die unterschiedlichen Museen der Museumsinsel in Berlin

Insgesamt kann man in der Museumsinsel in Berlin heute fünf verschiedene Museen bewundern. Darunter auch das alte und das neue Museum. Das neue Museumsgebäude beherbergt heute das weltbekannte Ägyptisches Museum in dem als populärstes Exponat die Büste der Nofretete zu sehen ist. Aus manchen Ecken wird diese Büste als schönste Berlinerin der Welt bezeichnet, denn auch die ägyptische Skulptur ist schon seit 100 Jahren fest in der Museumsinsel in Berlin ansässig. Im Norden findet man das Bodemuseum, dass in seinen Hallen Kunst präsentiert die vor dem 18. Jahrhundert erschaffen wurde. Im nächsten Museum der Museumsinsel in Berlin, der Alten Nationalgalerie, können Besucher Malerei und Skulpturen des 19. Jahrhunderts bestaunen. Vor diesem Museum befindet sich die Reiterstatue von Wilhelm IV. der vor weit über hundert Jahren die Idee zur Museumsinsel in Berlin hatte und sich so selbst auch für immer verewigt hat.

Das Herzstück der Museumsinsel in Berlin

Das absolute Highlight für alle Touristen, aber auch Einheimische die die Museumsinsel in Berlin besichtigen ist der berühmte Pergamonaltar im Pergamonmuseum. Schon 1878 hatte Carl Hummann mit der Suche nach diesem bekannten Altar begonnen und ist auch kurz darauf fündig geworden. Schon 1879 kamen die ersten Teile des Altars nach Deutschland. Der tempelähnliche Altar wurde schon lange Zeit vor Christus erbaut und dient höchstwahrscheinlich für die Opferung von Menschen. Im 19. Jahrhundert wurde mit der Restauration der Friesplatten und der Rekonstruktion von einem Drittel des Altars begonnen.

Die gesamte Museumsinsel in Berlin beherbergt einen unfassbar großen Wert der menschlichen Geschichte und Kultur! Lassen Sie sich den Besuch nicht entgehen!