Das Ritter Sport Museum Berlin

Sie lieben Schokolade? Sie wollten schon immer mal eine eigene kreieren und in die Welt der Schokoladengeschichte eintauchen? Dann sind sie im Ritter Sport Museum Berlin genau richtig. Im Herzen von Berlin, direkt auf der Französischen Straße nahe dem Brandenburger Tors ist das Ritter Sport Museum gelegen. Sie können bis zur U-Bahn Station Stadtmitte fahren und von dort gelangen Sie innerhalb weniger Minuten zu dem süßen Paradies. Weiterlesen

Schönste Weihnachtsmärkte in Berlin

Alle Jahre wieder steigt im November mit dem ersten Frost die Lust auf heißen Glühwein, gebrannte Mandeln und geröstete Maronen; bei eingefleischten Weihnachtsfans, die es schon gar nicht mehr abwarten können, eventuell auch schon im Oktober. Nun ist es endlich soweit! In welchem Berliner Stadtteil man sich auch gerade herumtreiben mag, ein Weihnachtsmarkt ist meistens nur einen Steinwurf entfernt. Bei diesem ganzen Weihnachtsmärkte-Wirrwarr, kann man sich schon mal rasch überfordert fühlen, wo das abendliche Glühweintreffen am besten stattfinden soll.
Wo sind die schönsten Weihnachtsmärkte in der Hauptstadt zu finden? Hier werden die fünf schönsten Weihnachtsmärkte Berlins vorgestellt, darunter drei Weihnachtsmarktklassiker und zwei alternative Varianten für Weihnachtsmarktmuffel.

Weiterlesen

Der Gendarmenmarkt – eine der schönsten Plätze in Berlin

(Foto: spinheike)

Der geschichtliche Hintergrund des Gendarmenmarktes

Der Gendarmenmarkt ist geprägt durch seine geschichtliche Entwicklung. Der Platz ist Ende des 17. Jahrhunderts entstanden und war zuerst unter einem anderen Namen bekannt. Erst 1799 wurde der Gendarmenmarkt auch so benannt und hat seitdem seinen Namen behalten. Die Namensfindung entstand durch das Garderegiment „Gens d´armes“, welches von 1736 bis 1782 auf dem Platz angesiedelt war. Weiterlesen

Die Thaiwiese Berlin im Preußenpark

Foto

Jedes Wochenende, am Sonntag, von Frühling bis Herbst tummeln sich hunderte Besucher auf der Thaiwiese Berlin im Preußenpark. Von der Haltestelle Fehrberliner Platz geht es ein Stück durch den Preußenpark in Richtung der zahlreichen bunten Sonnenschirme. Was sie auf der Thaiwiese Berlin entdecken können? Ein Flair fast wie in Asien. Zahlreiche Stände mit leckerem, exotischem Essen sind auf der Thaiwiese Berlin versammelt. Drum herum sitzen die Besucher auf ihren Picknickdecken, in Liegestühlen oder einfach auf der Wiese und genießen die Spezialitäten, quatschen oder entspannen sich von der letzten Woche. Weiterlesen

Mauerpark Flohmarkt

(Foto: Alexander Puell)

Was genau ist eigentlich der Mauerpark Flohmarkt?

Der Mauerpark Flohmarkt ist einer von unzähligen Flohmärkten in Berlin. Jedoch einer der bekanntesten. Jeden Sonntag zwischen 8:00 und 18:00 Uhr kommen hunderte Besucher in den Mauerpark. Dabei ist das Publikum ganz verschieden. Man trifft waschechte Ost-und Westberliner, Neuberliner, Studenten, Lebenskünstler, Musiker, Rentner und natürlich – wie soll es in Berlin anders sein- Touristen. Gelegen zwischen der U-Bahn Eberswalder Straße und Bernauer Straße ist der Mauerpark Flohmarkt gut zu erreichen und daher ein beliebtes Anlaufs-Ziel für Jedermann am Sonntag.

Weiterlesen

Schlesisches Tor – mitten im hippen Szeneviertel Berlin-Kreuzberg

(Foto: Arild Vagen)

Schlesisches Tor – mitten im hippen Berliner Szeneviertel Kreuzberg. Hier findet man Vielfalt an allen Ecken. Ob Aktivitäten, Partys, Restaurants oder Parks. Charmant, mulitkulti und billig. Und besonders am U-Bahnhof Schlesisches Tor findet man so einiges.

Weiterlesen

Gratis Stadtrundgang Berlin

 

Gratis Stadtrundgang Berlin

(Foto: lratz)
Einen gratis Stadtrundgang in Berlin zu finden ist gar nicht so schwer wie man denkt. Das Problem ist allseits bekannt, man möchte sich gerne mal einen Wochenendtrip in die

schöne Hauptstadt gönnen, doch die Portokasse reicht häufig nicht aus. Woran also sparen? Das kategorische Mitbringsel sowie Transfer und Unterkunft sollte auf jeden Fall gesichert sein. Und auch das klassische Sightseeing sollte nicht zu kurz kommen. Eine tolle Möglichkeit um ein wenig Geld einzusparen ist das Angebot eines gratis Stadtrundgang in Berlin. Weiterlesen

Eastside Galerie Berlin

(Foto: Arun Shivanandan)

Die Eastside Galerie Berlin ist seit Anfang März verstärkt in den Medien aufgetaucht, da am 1. März 2013 eine Umsetzung von Teilen der Eastside Galerie Berlin stattgefunden hat. Aber was ist die Eastside Galerie eigentlich tatsächlich und warum ist es Wert sie anzuschauen?

Weiterlesen

Berliner Gedächtniskirche

Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchen, Hohler Zahn

Berliner Gedächtniskirche (Foto: Fozzman)

Die Berliner Gedächtniskirche oder auch mit vollem Namen Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche ist das Wahrzeichen der City-West. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude wurde 1943 im zweiten Weltkrieg bei einem Bombenangriff stark beschädigt. Die Ruine des Originalbaus der Berliner Gedächtniskirche sowie ein Neubau dienen heute als Museum und Kriegsmahnmal. Weiterlesen

Berliner Fernsehturm

Berliner Fernsehturm

(Foto: gordongross)

Der Berliner Fernsehturm ist eines der Wahrzeichen der Hauptstadt. Man sieht in aus vielen Ecken der Stadt am Horizont emporsteigen. Er misst mit Antenne 368 Meter und ist somit das höchste Gebäude Deutschlands. Baubeginn für den Berliner Fernsehturm war im Jahr 1965. Nach einer vierjährigen Bauzeit wurde er am 3. Oktober 1969 von Walter Ulbricht eingeweiht. Seitdem steht der Berliner Fernsehturm direkt neben dem Bahnhof Alexanderplatz. Südöstlich findet man das Marx-Engels-Forum. Zu DDR-Zeiten galt der Turm lange Zeit als Symbol politischer Stärke und Leistungsfähigkeit. Seinen Standort verdankt der Berliner Fernsehturm dem sandigen Untergrund, der gut für den Bau geeignet war.

Heute dient der Berliner Fernsehturm zum Einen zur Ausstrahlung verschiedener TV- und Rundfunkprogramme und natürlich als Touristenmagnet, auf Grund des herrlichen Ausblicks. Insgesamt werden 17 Radioprogramme und diverse digitale TV-Programme ausgestrahlt.

Die Turmkugel vom Berliner Fernsehturm befindet sich in einer Höhe von ca. 214 Metern. Insgesamt hat sie 7 Etagen und einen Durchmesser von 32 Metern. Insgesamt 3 Aufzüge befördern Besucher und Personal in ca. 38 Sekunden bis in die Turmkugel.

Jährlich genießen rund 1,2 Millionen Besucher den herrlichen Ausblick vom Berliner Fernsehturm und können die deutsche Hauptstadt und deren Umland aus der Vogelperspektive betrachten. Einen besseren Ausblick kann man in Berlin zumindest höhenmaßig nicht bekommen, denn der Berliner Fernsehturm ist der höchste Aussichtspunkt der Stadt. Man befindet sich auf 203 bzw. 207 Metern Höhe.

Der TV-Turm ist ganzjährig geöffnet. Natürlich lohnt sich eine Fahrt auf den Berliner Fernsehturm bei klarer Sicht mehr, deswegen sollte man bei seinem Besuch auch das Wetter berücksichtigen.

Ein Besuch auf dem Berliner Fernsehturm lohnt sich also allemal, um die Hauptstadt einmal von oben zu genießen.